---------


chefarzt aktuell

Informationsdienst für leitende Krankenhausärzte

 

September/Oktober 5/16

THEMENÜBERSICHT:

Gastkommentar: J.Niehaus
Chefredakteur, Redaktionsleiter
Focus-Gesundheit, München

Die Focus-Ärzteliste erregt immer wieder Aufsehen. Sie stößt sowohl auf Ablehnung als auch auf Zustimmung. Der zuständige Redaktionsleiter stellt die Entstehung und die Arbeit an den Focus-Ärztelisten dar und wirbt für sie als ein interessantes Marketing-Instrument. Der Verfasser weist darauf hin, dass jeder Arzt sich kostenlos an der Erhebung der erforderlichen Daten beteiligen kann und dass die Ärzteliste ohne Pranger, Noten oder Häme Experten des Fachgebiets benennt. Die Darstellung erfolt in der Form von Frage und Antwort. (S. 67 - 70)

Ergebnisse der Krankenhausstatistik 2015
Auch im Jahr 2015 haben sich die Krankenhauskapazitäten (Krankenhäuser, Betten) vermindert. Bei weiterhin steigenden Fallzahlen und sinkenden Berechnungs- und Belegungstagen stagniert der Auslastungsgrad der Betten. Wie in den Vorjahren konnten die Krankenhäuser ihr Personal vor allem im ärztlichen Bereich, aber auch beim Pflegepersonal aufstocken. Der Beitrag gibt einen Überblick über die Entwicklung wichtiger Grunddaten im Zeitraum von 1995 bis 2015. (S. 71 - 74)

BSG zur Zulassung von Pathologen und Laborärzten
Auch wenn das Klinikum dem Arzt eine Nebentätigkeitsgenehmgung als Vertragsarzt mit halbem Versorgungsauftrag erteilt hat, ist die Zulassung ausgeschlossen, wenn der Arzt als Angestellter in Vollzeit tätig ist. (S. 75)

Chefarzt muss die wahlärztliche Kernleistung selbst durchführen
Der als Wahlarzt verpflichtete Chefarzt muss die Operation bzw. die Kernleistung grundsätzlich selbst durchführen, sofern er mit den Patienten nicht eine Ausführung seiner Kernleistung durch einen Stellvertreter wirksam vereinbart hat. (S. 76)

Kein Honoraranspruch bei unwirksamer Wahlleistungsvereinbarung
Wird in der Wahlleistungsvereinbarung der Kreis der liquidationsberechtigten Ärzte gegenüber den Vorgaben des § 17 Abs. 3 Satz 1 KHEntgG unzulässig erweitert, entfällt der gesamte Honoraranspruch für die wahlärztliche Behandlung. (S. 77 - 78)

Kein Honoraranspruch für fachfremde Leistungen
Auch im Rahmen einer Privatbehandlung hat der Arzt keinen Honoraranspruch gegen den Patienten für fachfremde Leistungen. (S. 78)

Wann liegt eine Einwilligung in die ärztliche Behandlung vor?
Haben der Arzt und der Patient eine schriftliche Einwilligungserklärung vorgesehen, ist die Einwilligung im Zweifel erst erteilt, wenn der Patient den Aufklärungsbogen unterschrieben hat. (S. 79)

Pflicht des Arztes zu prüfen, ob eine Einwilligung vorliegt
Es ist die ärztliche Pflicht, sich vor der Behandlung über das Vorliegen einer Einwilligung des Patienten zu vergewissern. (S. 80)

Keine Einsicht in Personalakte in Begleitung eines Anwalts
Ein Arbeitnehmer hat keinen Anspruch auf Einsichtnahme in die über ihn geführten Personalakten unter Hinzuziehung eines Rechtsanwalts. (S. 80)

Sicherungspflicht beim Toilettengang eines behinderten Patienten
Ob und inwieweit das Pflegepersonal eines Krankenhauses die Patienten beim Toilettengang sichern und überwachen muss, hängt vom Alter, dem körperlichen und geistigen Zustand der Patienten sowie von etwaigen Beeinträchtigungen aufgrund operativer Eingriffe oder der Medikamente ab. (S. 81)

_______________________________

Impressum

Herausgeber:

Dr. jur. U. Baur, Steinstraße 11, 40212 Düsseldorf, Tel.: (0211) 3 23 00 90, Fax: (0211) 3 23 00 80, E-Mail: info@ra-baur.de

Geschäftsstelle:

chefarzt aktuell, Steinstraße 11 – 40212 Düsseldorf – Tel.: (0211) 3 23 00 90, Fax: (0211) 3 23 00 80¸ E-Mail: info@chefarzt-aktuell.de. – Internet : www.chefarzt-aktuell.de

Redaktion, zugleich verantwortlich:

Dr. U. Baur, Steinstr. 11, 40212 Düsseldorf, Tel.: (0211) 3 23 00 90, Fax: (0211) 3 23 00 80,

Namensartikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und der Herausgeber wieder. Für die unverlangte Zusendung von Manuskripten, Bildern etc. wird keine Gewähr übernommen. Bei Einsendungen ist die Redaktion zur vollen oder auszugsweisen Veröffentlichung berechtigt.

Urheberrechte:
Die in chefarzt aktuell veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt.

Erscheinungsweise:
6 Ausgaben jährlich.

Bezug:
Bestellung über die Geschäftsstelle. Bezugspreis jährlich: 55,-- €

Abbestellung:
Unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten zum Ende eines Kalenderjahres – bitte möglichst per Fax oder E-Mail.

Druck:
MAIL BOXES ETC., Düsseldorf